Sie können uns auch gerne einfach anrufen!
Sie haben Fragen?

Dann rufen Sie uns einfach an!

035243 32172
schließen [X]

blog

Ein Lichblick für die Zukunft – ein Niedrigenergiehaus

Posted at Juni 16, 2012 | By : | Categories : blog | 0 Comment

Ein Niedrigenergiehaus ist die ZukunftWer ein Haus bauen möchte, baut am besten – in Hinblick der steigenden Energiekosten – ein Niedrigenergiehaus. Das eigene Heim sollte stets etwas besonderes sein, genau seinen Wünschen und Vorstellungen entsprechen – was oftmals nicht immer einfach ist. Doch ein Häuslebauer der für die Zukunft baut, der baut hoffnungsvoll ein Energiesparhaus. Wenn man lieber ein Haus aus Holz möchte – so ist dies kein Problem, denn selbstverständlich kann auch ein Holzhaus als Energiesparhaus gebaut werden.

Holzhaus – Top Wohnklima!

Es ist nicht die häufigste Bauart, jedoch ist ein Haus aus Holz immer wieder zu finden. Ein Holzhaus kann in verschiedenen Bauformen gebaut werden. Die Blockhaus-, Umbindehausbauform, sowie die Holzständer-, Holztafelbauweise sind die üblichen Bauweisen. Aber auch einige wenige Fertighäuser werden komplett aus Holz gefertig. Mit dem Holzhaus genießen Sie auch die Natur im inneren des Hauses. Sie haben in einen Holzhaus ein besseres Wohnklima als in einen konventionell gebauten Haus. Das Optimum wäre natürlich dann ein Holzhaus als Niedrigenergiehaus.

Mehrkosten rechnen sich

Ein Bau eines neuen Hauses muss schon laut Gesetz mit diversen Energiesparmethoden gebaut werden. Warum also nicht gleich ein richtiges Energiesparhaus bauen. Der negativ Punkt ist im jeden Fall, dass bei einem Bau eines Niedrigenergiehaus Mehrkosten entstehen. Diese Mehrkosten rechnen sich allerdings auf Grund der Energieeinsparung im Laufe der Jahre wieder, sodass ein normales Haus nach einigen Jahren teuerer kommt. Mit einen Energiesparhaus Dresden bauen sie in Sachsens schöner Natur. Zu dem das sie laufende Energiekosten sparen, tun sie etwas für die Umwelt.

Leben sie gesund mit der Natur.Leben sie gesund mit der Natur.

Das Ökohaus Dresden verbindet optimale Wohnqualität und Umweltschutz. Unsere Umwelt ist stark belastet von all den Schadstoffen, die wir der Luft zuführen. Allein schon wegen den Klimawandel ist es höchste Zeit, dass wir Menschen umweltbewusster denken. Auch unsere Nachkommen sollen noch etwas von unseren schönen Planeten haben. So entstand auch die Idee eines Niedrigenergiehauses. Das Ökohaus ist der Höchstandart um in Harmonie mit der Natur zu leben. Zu dem sparen sie einiges an Energiekosten, denn ein Ökohaus gilt auch als Superniedrigenergiehaus. Hier werden alle wichtigen Elemente der Natur genutzt – Wasser, Sonne und Regen. Somit enstehen keine Schadstoffe. Es wird in der Regel nur das genutzt was die Erde uns gibt.

Keine Energie von außen

Die Forschung arbeitet unter Hochdruck an weiteren Maßnahmen, um die derzeitigen Niedrigenergiehäuser weiter zu verbessern. Im Berlin wurde erst im März ein großes Projekt eines Energiesparhauses an die vorübergehenden Bewohner übergeben. Diese Testfamilie testet nun das Haus auf seine Alltagstauglichkeit. Dieses Haus ist im Stande sich selbst zu tragen und braucht keine Energie von außen. Jedoch ist diese Haus nicht das einzige, dass sich selbst mit Energie versorgen kann. Deutschlandweit gibt es immer mehr solche Häuser und der Trend geht weiter. Die Forschung arbeitet stets weiter, denn die Zukunft liegt in einen Niedrigenergiehaus.